Rauhnacht4

4. Rauhnacht 28.Dezember

Steht für den Monat April
Thema: Der inneren Weisheit vertrauen

Sicher kennst Du auch den Spruch: „April, April, der weiß nicht, was er will….“
Und so wie das Wetter im April ist, so verläuft auch oft unser Leben.

Das was in dieser Rau(h)nacht und im Monat April im Kleinen stattfindet, versinnbildlicht quasi die Launenhaftigkeit des Lebens.

Unser Leben macht meistens, was es will und nur sehr selten, wenn überhaupt ist unsere Meinung dazu gefragt.

Freud und Leid, Gesundheit und Krankheit, Verlust und Gewinn, Erfolg und Misserfolg, all das wechselt einander so unberechenbar ab, wie das Aprilwetter, mal Regen und mal Sonnenschein, dann schneit es wieder obendrein…
Wir haben keine große Wahl, wir müssen meist annehmen, was uns das Leben auftischt, aber unsere Reaktion darauf und was wir daraus machen, liegt in unserer Hand.

Die Zeit der Rau(h)nächte unterstützt uns dabei wieder Zugang zu unserer Seele, zur inneren Weisheit und Kraft zu finden, wenn wir bereit sind uns darauf einzulassen.

Der Weg in die Freiheit besteht darin, dass Du Deiner inneren Weisheit folgst, dass Du Dir selbst vertraust.

Ritual für heute – Räucherzeremonie
Lege Dir alles bereit, was Du zum Räuchern brauchst – Kohle, Räucherwerk, Streichhölzer, Räucherschale – und für dieses Ritual auch Topflappen oder etwas ähnliches, da Du die Schale durch Deine Wohnung bzw. Dein Haus trägst.
Lege und stelle Dir alles in der Nähe der Haus-/Wohnungstür bereit. Kippe alle Fenster und öffne die Türen.
• Setze oder stelle Dich vor Deine Räucherschale
• Falte die Hände wie zum Gebet in Brusthöhe
• Schließe die Augen
• Atme 12x tief ein und aus
• Öffne die Augen und entzünde nun die Kohle
• Sobald sie glüht, gib Dein Räucherwerk darauf
• Warte bis sich ein aromatischer Duft entfaltet
• Nimm nun die Räucherschale auf und durchschreite damit alle Räume Deiner Wohnung/Deines Hauses
• Fang im Keller an, dann das Erdgeschoss, erster Stock usw.
• Gehe im Uhrzeigersinn durch die Zimmer, gehe langsam und entspannt
• Wohin zieht es Dich?
• Gibt es Stellen, an denen Du länger verweilen möchtest?
• Folge Deiner inneren Stimme und lass Dir Zeit, um alle Räume zu reinigen
• Beende die Zeremonie wieder an der Haus-/Wohnungstür
• Stelle die Schale ab, schließe die Augen, falte die Hände vor der Brust
• Bedanke Dich nun bei allen Wesen, mit denen Du Dich verbunden fühlst
• Beende die Zeremonie, wenn es sich für Dich stimmig anfühlt

Geeignete Räuchermischung
2 Teile Weihrauch
2 Teile Myrrhe
1 Teil Tanne

Und hier das Videorakel für den Monat April:

 

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.