8. Rauhnacht  01.Januar

Steht für den Monat August
Thema: Geburt des neuen Jahres, Entscheidungen treffen

,, Anfang und Ende reichen sich die Hände,,

Heute beginnt wieder eine Reise mit vielen, unendlichen Möglichkeiten
Seit 1582 ist der 1. Januar Jahresbeginn.

Früher war es der Tag der Narren, Priester und Bürger.

Es wurde sich maskiert und man trieb Unfug.

Später wurde dieser Brauch auf das Fastnachtsfest verlegt.
Heute trifft man sich an Neujahr mit Freunden und Familie, wünscht sich Glück, verschenkt Glückssymbole wie Schweinchen, Glückspfennige, Glücksklee oder Glückskäfer.

Sende heute allen Deine Lieben und auch Dir selbst von ganzem Herzen Segens- und Glückwünsche.
„jeder ist seines Glückes Schmied“

Hier noch einige Bräuche zum Neujahrstag:

* in manchen Gegenden wird am Neujahrstag alles mit Weihrauch
geräuchert
*keine Wäsche aufhängen, weil dies Unglück bei der Arbeit und im Haus bringen kann
* Typische Neujahrsgerichte sind Linsensuppe oder Sauerkraut mit Würstchen. Die Portionen sollten immer aufgegessen werden, damit das Kleingeld im neuen Jahr nicht ausgeht.
* Karpfen und Fischsuppe ist auch üblich. Eine Fischschuppe unter den Teller legen, anschließend in die Geldbörse damit. Dies sichert immer einen vollen Geldbeutel.
* Hufeisen werden aufgehängt um Haus und Hof zu schützen und das Glück einzuladen.
Lass es heute ein wenig ruhiger angehen, halte nochmal Innenschau und treffe Deine Entscheidungen

Und hier das Orakel

 

 

 

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.