Blick in die Ewigkeit

Heute möchte ich Euch wieder mal ein Buch vorstellen, das mich absolut fasziniert hat; ich konnte es fast nicht mehr aus der Hand legen.

„Blick in die Ewigkeit“ von Dr. med. Eben Alexander

Es gibt viele wunderbare Bücher zum Thema Nahtoderfahrungen, dieses hier ist meiner Meinung nach aber ein ganz besonderes Juwel. Warum? Weil hier erstmal ein Mediziner, ein Neurochirurg, seine Geschichte erzählt. Einer, der bis zum eigenen Nahtoderlebnis, seinen Patienten nie wirklich zugehört hatte, wenn diese ihm von ihren Erlebnissen berichtet haben.

In „Blick in die Ewigkeit“ erzählt er von seiner schweren Erkrankung, sein Gehirn war absolut ausser Gefecht gesetzt und trotzdem hat er wunderbare Sachen erlebt, was laut Neuromedizinern ja nicht sein kann….

Dr. med. Eben Alexander sieht es heute als seine Berufung an, seinen Medizinerkollegen von seinem Nahtod – Erlebnis zu berichten, er sagt selbst, es muss einen Grund haben, dass ich zurückkommen und vollständig genesen durfte, was aus medizinischer Sicht ein Wunder bleibt ….

 

Die Ärzte hatten ihn schon aufgegeben. Als Eben Alexander an bakterieller Meningitis erkrankt und schlagartig ins Koma fällt, fallen seine Gehirnfunktionen nach und nach aus. Doch nach sieben Tagen erwacht er wie durch ein Wunder – und berichtet von einer der faszinierendsten Nahtoderfahrungen, die je ein Mensch erlebt hat. Als international renommierter Neurochirurg überprüft Dr. Alexander seine Reise ins Jenseits nach streng wissenschaftlichen Kriterien. Die Ergebnisse lassen nur einen Schluss zu: Wir alle sind Teil eines universalen, unsterblichen Bewusstseins – es gibt tatsächlich ein Leben nach dem Tod!

Hier kommst Du zum Buch

Ich wünsche Dir viel Freude beim Lesen und würde ich mich über eine rege Diskussion zu diesem Thema freuen

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.