Marien-Energie-Kreis am 15.08.2018

Hallo Ihr Lieben, am 15.August 2018 möchte ich Euch von Herzen einladen an einem Marien-Energie-Kreis teilzunehmen

Der Marien-Energiekreis liegt von 0.00 bis 0.00 Uhr, also genau 24 Stunden.

Wenn Du daran teilhaben möchtest, dann poste im Kommentarfeld Deinen Namen und Dein Anliegen. Gerne darfst Du auch Familienmitglieder, Freunde,Tiere, Orte unsere Mutter Erde mit in den Energie-Kreis nehmen.

Alle Namen und Anliegen schreibe ich in dieses Büchlein, das dann zum Marien-Energiekreis gelegt wird.

Alle, die bis zum 14.August 22.00 Uhr kommentieren, nehmen dann am Marien-Energie-Kreis teil.

Ich werde in diesen 24 Stunden zu jeder vollen stunde ein Gebet sprechen, eine Kerze wird die ganze Zeit über brennen, feines Räucherwerk wird seinen Duft verströmen und es wird auch eine ganz besondere Musik in diesen 24 Stunden laufen.

Wenn Du also dabei sein möchtest, trage Dich im Kommentarfeld ein bis zum 14.August 22.00Uhr.

Du selbst kannst bei Dir zu Hause auch gerne eine Kerze anzünden.

Besonders freuen würde ich mich, wenn Ihr im Anschluss berichtet, wie Ihr den Energie-Kreis erlebt habt.

Ich freue mich von Herzen für Euch wirken zu dürfen. Danke

 

P.S.: Ihr dürft den Beitrag gerne teilen und Freunde dazu einladen, Kommentare aber bitte nur hier oder im Post auf meiner fb-Seite. sonst verliere ich den Überblick.

Segnen lernen mit Pater Anselm Grün

Du möchtest Dein Leben positiv, stressfrei und ohne Hektik  gestalten? Im Fluss bleiben und gleichzeitig inneren Frieden erfahren?
Erlebe die heilende Kraft des Segnens – im weltweit ersten Online-Seminar mit Pater Anselm Grün und Dr. Friedrich Assländer.

Mehr Informationen

 

 

Segne Dich und andere

In 12 Lektionen führt Dich TV-Moderator Aleksander Sternen durch die berührenden Ausführungen und praktischen Anleitungen. Verankere die Bedeutung des Segens in Deinem Leben.

In diesem wundervollen Online-Kurs wird Dir gezeigt, wie Du mehr Frieden in Dein Leben und mehr Harmonie in Deine Partnerschaft bringen kannst.
Schenke es Dir. Tue Dir Gutes, damit Du Gutes weiter geben kannst!

 

Segnen verbindet!

Du bist auf der Suche nach einer Lösung für Deine alltäglichen Konflikte?
Dann nutze die Kraft und das Wissen von Pater Anselm Grün, einem der profundesten Seelen-Kenner unserer Zeit und profitiere von seinen Tipps für ein gesegnetes Leben.
Praktische Übungen für Deinen Alltag und Hintergrundinformationen in Wort, Bild und Ton demonstrieren und verankern die Bedeutung des Segens – auch in Deinem Leben.

Sichere Dir gleich jetzt Deinen Online-Zugang, lerne Gleichgesinnte kennen und nutze die Kraft des Segnens für Dein Leben:

 

ja ich will die Kraft des Segnens für mich nutzen

Goldener Engel-Heil-Kreis vom 1. August 2018

 

Ich wünsche Dir viel Freude, Genuss, Entspannung und Heilung mit dem goldenen Engel-Heil-Kreis. Die Energien wirken über Zeit und Raum. Achte gut auf den Deinen Körper, er ist das Zuhause Deiner Seele so lange Du auf Erden bist.

Ich wünsche Dir eine gesegnete Zeit, alles Liebe Sandra

Fastenkur nach der Hildegard – Lehre

Heute möchte ich euch das modifizierte Fasten vorstellen, dass nach der Lehre der heiligen Hildegard von Bingen durchgeführt wird.

Die Seele liebt in allen Dingen das rechte Maß

Die Klosterfrau sah im bewussten Verzicht, nicht nur eine Reinigung für den Körper,alles hängt ja mit allem zusammen, sonder auch eine Wohltat, sprich Entlastung für die Seele und den Geist.

Verzicht auf Nahrung, also Fasten, löst Körpereigne Reinigungsprozesse aus und damit einhergehend können dann auch „Altlasten“ der Seele durchdacht und abgelegt oder verändert werden.

Was ist nun bei dieser Fastenkur nach der Hildegard – Lehre zu beachten?

Bei dieser Kur wird nicht komplett auf Nahrung verzichtet,  es werden nur leicht verdauliche Lebensmittel zu sich genommen. Zur Vorbereitung empfehlen sich auch hier einige Entlastungstage.

Der Fastenplan

Morgens gibt es zum Start in den Tag eine Portion Habermus dazu eine Tasse Fastentee.

Mittags darf man 2- 3 Teller Fastensuppe zu sich nehmen.

Nachmittags dann 1 Apfel und 10 Tropfen Bittersegen

Abends gibt es noch einmal Fastensuppe und dazu 2-3 Gewürzkekse

Wichtig ist über den ganzen Tag verteilt viel zu trinken. Die Fastendauer sollte mindestens 7 Tage betragen

 

Das hört sich doch gar nicht so schlimm an, oder? Ich für mich werde dieses Jahr das Fasten nach der Hildegard-Lehre mal testen 🙂

Fasten-Vorbereitung

Ohne eine gründ­li­che Vor­be­rei­tung soll­test Du nicht in eine Fas­ten­kur star­ten. Stelle Dir zunächst einmal folgende Fragen:

  • Wel­che Fas­ten­art passt am bes­ten zu mir?
  • Wie lange möch­te ich fas­ten?
  • Wel­che Hin­der­nis­se könn­ten auf­tau­chen ( pri­va­tes und be­ruf­li­ches Um­feld) und wel­che Lö­sun­gen fal­len mir ein?
  • Brauche ich medizinische Begleitung? Das ist be­son­ders dann anzuraten, wenn Du wegen chro­ni­scher Erkrankungen in ärzt­li­cher Be­hand­lung bist.
  • Gibt es in meiner Nähe eine Fastengruppe, der ich mich anschließen kann oder möchte?
  • Be­sor­ge Dir ein Tagebuch (Fastenheft), in dem Du all Deine  Ge­dan­ken, Ge­füh­le und Emp­fin­dun­gen aufschreiben kannst, die Dir wäh­rend des Fas­tens in den Sinn kom­men. So kannst Du nachlesen, was sich während des Fastens alles für Dich geändert hat – kör­per­lich, geis­tig und see­lisch.
  • Schreibe eine Einkaufsliste und besorge, alles Du für Deine Fastenkur benötigst schon vorher, so dass Du in Deiner Fastenzeit, nur noch frisches Obst und Gemüse einkaufen musst, wähle hierfür am besten frisches, hochwertiges Gemüse und Obst aus biologischem Anbau
  • Mache Dir auch schon vorher einen sogenannten Notfallplan 🙂 , was kannst Du tun, um negative, stressige Situationen für Dich zu vermeiden?  Sollte doch eine eintreten, was tust Du dann am Besten für Dich?
  • Sorge für ausreichend Bewegung an der frischen Luft, organisiere das für Dich schon im Vorfeld. plane Dir Zeit für eine kleine Mittagspause ein, wenn möglich sogar für einen Mittagschlaf
  • Po­si­ti­ve Be­schäf­ti­gun­gen des Geis­tes (zum Bei­spiel Lesen, Sin­gen, Malen oder an­de­re freud­vol­le Be­tä­ti­gun­gen) sind in dieser Zeit besonders wichtig, vielleicht magst Du nir noch ein inspiriendes Buch besorgen? Malstifte? Schöne Musik?
  • Pla­ne  auch mehr Zeit für Deine  Kör­per­pfle­ge ein, da die Haut eines der gröss­ten Ent­gif­tungs­or­ga­ne ist und wäh­rend der Fas­ten­zeit Deine  Un­ter­stüt­zung in Form von Mas­sa­gen, Wechselduschen, Peelings und verwöhnenden Körperlotionen zu schätzen weiß

Je gründlicher Du Dich auf das Fas­ten vor­be­rei­test, desto er­folg­rei­cher wird das Fas­ten für Kör­per, Geist und Seele für Dich sein.

Heute möchte ich Euch gerne die erste Fasten-Methode vorstellen:  Fasten nach Buchinger

Für diese sehr intensive Fastenmethode be­nö­tigt man ein­schliess­lich der Ent­las­tungs- und Auf­bau­ta­ge ins­ge­samt zwei Wo­chen Zeit.

So funktioniert es:

Ein bis drei Entlastungstage

Durch die Entlastungstage be­rei­ten wir den Or­ga­nis­mus auf das  Fas­ten vor. Es wird schon deutlich weniger gegessen, es können auch Reis- oder Obsttage gemacht werden. Der erste Fastentag besteht in der Darmreinigung /Glaubersalz, Einläufe…) und an diesem Tag wird nur getrunken

 

Fünf bis sieben Fastentage

Morgens: 250 ml Kräutertee oder Ingwertee, wer koffeinhaltige Getränke gewöhnt ist, kann notfalls Grüntee trinken

Vormiitag: 1 Liter Wasser oder Kräutertee

Mittag: 250 ml frisch gepresster Frucht- oder Gemüsesaft

Nachmittag:1 Liter Wasser oder Kräutertee

Abends: 250 ml Gemüsebrühe aus frisch gekochtem Gemüse, das jedoch nach dem Kochen abgeseiht wird. Man trinkt nur die reine Brühe.Die Brühe wird ohne Brühwürfel, Würze o. ä. und nur mit sehr wenig Salz hergestellt.

Das Fastenbrechen

Hurra es gibt einen frischen Apfel zu Mittag, bitte sehr lang­sam es­sen und sorg­fäl­tig kauen. Am Abend gibt es eine le­cke­re Ge­mü­se­sup­pe mit  Ge­mü­se­stü­cken und auch gerne mit Kartoffel. Kaum zu glauben, wie gut ein Apfel und eine Suppe schmecken kann 🙂

Fünf Aufbautage

Jetzt fol­gen die Auf­bau­ta­ge. Dabei han­delt es sich um etwa fünf Tage, an denen man schritt­wei­se die Nahrungsaufnahme steigert.

Wäh­rend der Auf­bau­ta­ge mei­det man nach wie vor weit­ge­hend Fett und tierische Lebensmittel. Eine leich­te ba­si­sche Kost wäre ideal, also weiterhin viel Gemüse und Obst.

Selbst­ver­ständ­lich wer­den auch nach dem Fas­ten erst ein­mal  Süßes, Al­ko­hol, Kaf­fee etc. ge­mie­den. Am bes­ten ist es, wenn Du gar nicht mehr damit an­fängst  🙂

Natürlich ist das eine absolute Kurzfassung, wenn Du Interesse an dieser Art zu fasten hast, findest Du viele Bücher und auch Anleiten im Internet dazu.

Hast Du Erfahrung mit dem Fasten nach Buchinger? Wie ging es Dir dabei? Wie immer freue ich mich über interessante Diskussionen.

Fasten – Ein Weg zum Heilwerden auf allen Ebenen

Fasten ist ein ganz besonderer Schritt, um Heilung auf allen Ebenen des Seins zu erlangen.
 Es geht nicht einzig die körperliche Reinigung, sondern auch um die geistige und seelische.
Keine andere Methode erfordert eine ähnlich starke Willenskraft und kaum eine  konfrontiert uns so stark mit den eigenen Süchten, Emotionen und Gedankenmustern wie das Fasten.
Dennoch: Jeder, der schon einmal gefastet hat, macht es immer wieder.
Und nicht nur wegen des  Hochgefühls, das sich nach den ersten Tagen einstellt, sondern auch, weil das Fasten langfristig echte Heilung bringen kann.Fas­ten übt auf viele Men­schen eine gros­se Fas­zi­na­ti­on aus und fast jeder kennt ir­gend­je­man­den, der schon ein­mal ge­fas­tet hat und von wun­der­ba­ren Er­fah­run­gen und Er­leb­nis­sen be­rich­ten kann und dass man ganz nebenbei auch noch ein wenig abnehmen kann, ist ein schöner Nebeneffekt.

Sinn und Zweck des Fas­tens ist nicht die Gewichtsabnahme, son­dern eine kör­per­li­che, geis­ti­ge und seelische Rei­ni­gung. Es gibt Erfahrungsberichte, nach denen sich Menschen alleine durch Fasten von chronischen Krankheiten geheilt haben. Bei chronischen Krankheiten empfiehlt es sich aber mit einem gut ausgebildeten Fastenarzt zusammenzuarbeiten und dies nicht im Alleingang zu versuchen.

Fasten kann Wunder vollbringen

Fasten kann Schmerzen lindern

Fasten hebt die Stimmung

Fasten normalisiert Blutdruck und Blutzucker

Fasten hilft Chemotherapien besser zu vertragen

Fasten erleichtert Körper, Seele und Geist

Wie  kann nun das Fasten all diese Wirkungen vollbringen? Ist es allein die Tatsache, dass der Organismus endlich die Gelegenheit bekommt, seine  Zellen zu entgiften, Ballast abzuwerfen,altes und krankes Gewebe abzubauen, während  je nach Fastenmethode statt belastender Nahrung nur noch reine Vitalstoffe aus frischen Obst- und Gemüsesäften und manchmal auch nur Wasser, Tee und Gemüebrühe  im Körper eintreffen …

Wer oder was auch immer hinter dem letztendlichen Heilprozess steckt, so ist es doch der einzelne Mensch selbst, der sich zum Fasten entscheidet und  somit  seine Selbstheilungskräfte wieder aktiviert und letztendlich auch Heilung auf allen ebenen seines Seins erfahren darf. Es ist der einzelne Mensch, der diesen Weg geht und für sich die typischen Fastenerfahrungen macht, der Verzicht übt und sich währenddessen nicht selten mit den tiefen Abgründen seiner selbs, seiner Seele und seines Geistest konfrontiert sieht, mit seinen Süchte und Begierden  und diese dann hinter sich lassen kann.

Und es gehört noch viel mehr zum Fasten dazu, als nur der Verzicht auf Nahrung, worauf wird noch verzichtet?

Kaffee, Alkohol, Nikotin, Fernsehen, Internet….

Statt­des­sen nutzt man die Zeit, sich mit sich selbst, den eigenen Gedanken,  Gefühlen, Be­fürch­tun­gen, Ängs­ten, Hoff­nun­gen, aber auch An­ge­wohn­hei­ten aus­ein­an­der zu set­zen.  Es ist die Zeit sich seine Muster anszuschauen, zu erkennen und neue Wege zu gehen, sich neue Rituale anzugewöhnen, mehr auf Körper, Seele und Geist zu achten, darauf zu achten, was einem gut tut und es dann auch zu machen, auch nach der Zeit des Fastens, hier einige Beispiele:

früher schlafen gehen, sich regelmäßig bewegen, sich gesünder ernähren, nicht nur von etwas träumen und reden, sondern in die Tat umsetzen, Vergangenes loslassen und nach vorne schauen,etc…

Ich werde Euch in der nächsten Zeit unterschiedliche Fastenformen vorstellen, vielleicht ist es ja für den einen oder anderen ein Anstoß das Fasten einmal zu versuchen? Ich habe mich entschlossen für mich dieses Jahr das Fasten nach Hildegard von Bingen auszuprobieren und werde von meinen Erfahrungen berichten.

Ich freue mich über einen regen Gedankenaustausch zu diesem Thema.

Rezepte gegen Winterblues und Depressionen

Gerade jetzt in der kalten, lichtarmen Zeit leiden viele unter Verstimmungen, fühlen sich traurig, müde und schlapp. Was kann man dagegen tun?

  • viel an die frische Luft gehen, bei jedem Wetter, um möglichst viel Licht zu tanken
  • Tageslichtlampen besorgen
  • sich besonders verwöhnen z.B. mit einem Blumenstrauß, einem schönen Buch….
  • das Richtige essen

Heute teile ich einige meiner Lieblingsrezepte gegen den Winterblues mit Euch; regelmäßig verzehrt helfen sie die Stimmung zu heben, ersetzen jedoch nicht den Arzt und/oder Heilpraktiker, falls Du an einer ernsthaften Depression erkrankt bist. Unterstützend zur Therapie kann ich sie empfehlen; probier es einfach aus.

Avocado-Kräuterquark mit Banane und Kiwi

150 g Quark mit beliebigen Kräutern vermengen, mit dem Fruchtfleisch 1 Avocado mixen, mit 2 Tl. frisch gemahlenen Senfkörnern, etwas Zitronensaft und Meersalz abschmecken. 1 Banane schälen und halbieren, auf einem Teller mit dem Quark  anrichten und mit Kiwi-Scheiben  garnieren.

Avocado mit Tomate

Avocado und Tomate klein würfeln, mit Zitronensaft, Olivenöl und Pfeffer mischen, dazu Brot oder Reis

Avocado-Rohkost mit Orangen

2 reife Avocados schälen und in dünne Scheiben schneiden, 1 Orange ebenfalls in Scheiben schneiden. Die Scheiben von Avocado und Orange abwechselnd auf Salatblättern anrichten; mit Zironensaft beträufeln

Dressing: Creme fraiche, saure Sahne, Zitronensaft, etwas frisch geriebener Ingwer und evtl. etwas geriebene Orangenschale und eine Prise Meersalz vermengen und auf dem Teller verteilen.

Ich wünsche viel Freude und guten Appetit beim Kosten. Diese Rezepte habe ich selbst schon getestet und sie helfen wirklich dabei, die Stimmung aufzuhellen, das liegt vorallem an den Inhaltsstoffen der Avocado.

Das Glücks-Momente – Glas“

Hast Du auch so ein Glas? Jedes Neujahr steht bei mir so ein Glas, am Anfang noch ganz leer…
im Laufe der Tage und Monate füllt es sich mit vielen bunten Zetteln und vielen schönen Erinnerungen…
das erfordert nur Achtsamkeit, denn es gibt viele kleine Momente, die unser Herz und unsere Seele berühren, das vergessen wir aber ganz oft im Trubel des Alltags…

 

ich schaue mein Glas immer dann an, wenn es mir mal nicht so gut geht und die Welt mal wieder grau erscheint, ein Blick auf meine bunten Erinnerungs-Glücks-Momente- Zettel-Glas und schön ist meine Welt wieder etwas bunter.

Und dann zu Silvester leere ich mein Glas und bin erstaunt, was für eine lange Kette mit Glücksmomenten sich aus meinen Zetteln basteln lässt und wie viele schöne Momente doch das ausklingende Jahr wieder für mich bereit gehalten hatte

Wenn Du magst, dann mache Dir auch so ein Glücksmomente -Glas voller bunter Erinnerungen und erfreue Dich immer daran, wenn Du ein wenig Glück und Farbe brauchst

Das Leben ist nicht immer nur schön,

auch wenn viele das immer als Durchhalte-Parole ausgeben…

Es gibt Zeiten im Leben, da fühlt sich alles nur dunkel und schwer an, man sieht das Licht nicht mehr, die Fröhlichkeit und Leichtigkeit sind einem abhanden gekommen.

Und ich kann von mir selbst, aus meiner eigenen Lebensgeschichte heraus sagen, ja diese Zeiten gibt es und sie sind alles andere als schön und doch ist das Licht, die Liebe, die Fröhlichkeit, die Leichtigkeit und die Lebensfreude immer noch da.

Sie sind in solchen Zeiten nur versteckt, wie manchmal die Sonne hinter Wolken, das Licht in der Nacht.

Die Nacht ist am Dunkelsten kurz vor der Morgendämmerung und ganz langsam, ganz allmählich, erst zart, dann immer kräftiger ist das Licht wieder da, die Nacht ist vorbei.

Wenn Du auch gerade in einer solchen Lebensphase bist, in der das Leben alles andere als schön ist, dann bitte denke daran, das Licht ist da, immer, auch wenn Du es im Moment nicht sehen kannst. Und Du bist niemals alleine.

Lass Dir von eimem lieben Menschen die Hand reichen, lass Dir aufhelfen und Dich stützen und gib niemals auf, denn schon hinter der nächsten Nacht beginnt das Licht wieder zu leuchten, auch für Dich, denn das Licht ist immer da.

Das Leben ist nicht immer nur schön, aber selbst in sehr schweren Zeiten gibt es immer wieder kleine Begebenheiten, die uns Hoffnung schenken:

  • eine Hand, die sich Dir entgegenstreckt
  • eine liebevolle Begegnung
  • ein Lächeln, das Dir geschenkt wird
  • der Gesang eines Vogels
  • der Flug eines Schmetterlings
  • der Duft von Blumen
  • ein Musikstück, das Dein Herz berührt
  • Sonnenstrahlen, die Deine Haut streicheln
  • Regentropfen, die platschend vom Himmel fallen

und vieles mehr…

Das Leben ist nicht immer nur schön und doch gibt es immer wieder Schönes zu entdecken und ganz wichtig:

Auch der schlimmste Tag hat nur 24 Stunden