Warum Menschen so wenig Selbstfürsorge betreiben

,

Warum Menschen so wenig Selbstfürsorge betreiben

Auch wenn wir wissen, wie wichtig die Selbstfürsorge für unser Wohlbefinden ist, ist es nicht immer einfach, sie in unsere tägliche Routine einzubauen. Wusstest du eigentlich, dass viele Menschen daran scheitern, sich um sich selbst zu kümmern?

Im Folgenden gehen wir der Frage nach, warum Menschen bei der Selbstfürsorge im Allgemeinen scheitern und was sie dabei am meisten behindert.

Sie wird oft als egoistisch empfunden

Einer der Hauptgründe, warum Menschen sich nicht um sich selbst kümmern, ist, dass sie es als egoistisch empfinden. Es könnte sein, dass man sich schuldig fühlt, wenn man sich Zeit für sich selbst nimmt. Oder man macht sich Sorgen darüber, was andere Leute denken, oder dass man ein schlechtes Elternteil ist, weil man sich nicht ausschließlich um die Bedürfnisse seiner Kinder kümmert.

Es ist ein absoluter Mythos, dass Selbstfürsorge egoistisch ist. Tatsächlich kann sie dir helfen, ein besserer Elternteil, Freund, Ehepartner und Verwandter zu sein. Je mehr du dich um dich selbst kümmerst, desto leichter wird es dir fallen, dich um andere zu kümmern. Du zeigst auch deinen Kindern, wie wichtig Selbstfürsorge ist. Wenn du ihnen beibringst, sich um ihre eigenen Bedürfnisse zu kümmern, ist das eine entscheidende Lebenskompetenz, die ihnen helfen wird, zu glücklicheren Erwachsenen heranzuwachsen.

Es erfordert Anstrengung

Es lässt sich nicht leugnen, dass Selbstfürsorge anfangs ein gewisses Maß an Anstrengung erfordert. Wenn du es nicht gewohnt bist, der Selbstfürsorge Priorität einzuräumen, musst du deine Routine in einigen Punkten ändern.

Einen Plan für Selbstfürsorge aufzustellen, kann sich wie eine lästige Pflicht anfühlen, so dass man es leicht aufschieben kann. Es gibt jedoch Möglichkeiten, den Aufwand zu verringern. Zum Beispiel kann es sehr hilfreich sein, sich jeweils auf eine Sache zu konzentrieren, die du verbessern möchtest. Vielleicht möchtest du anfangen, mehr zu trainieren? Ein guter Anfang ist es, wenn du gleich nach dem Aufwachen Zeit für Sport einplanst. Oder wenn du mehr Wasser trinken möchtest, sollten du dich zunächst auf dieses Ziel konzentrieren.

Wenn du deine Aufgaben zur Selbstfürsorge aufteilst, wird es viel einfacher, und du musst dir nicht mehr so viel Mühe geben.

Unterschiedliche Ansätze funktionieren bei unterschiedlichen Menschen

Jeder von uns ist anders, was bedeutet, dass wir unterschiedliche Dinge mögen oder nicht mögen. Wenn du dir zunächst Beispiele für Selbstfürsorge anschaust, wirst du feststellen, dass viele davon mit Dingen wie dem Lesen eines Buches oder einem heißen Schaumbad zu tun haben. Diese Art von Aktivitäten sind nicht jedermanns Sache, so dass er vielleicht das Gefühl hat, Selbstfürsorge sei nichts für ihn.

Selbstfürsorge besteht nicht nur aus Schaumbädern, Yoga und Meditation. Es ist alles, was dich entspannt und dir gut tut. Wenn du also der Meinung bist, dass du dich beim Joggen besser fühlst, dann ist das eine Selbstfürsorgeaufgabe.

Wenn du feststellst, dass eine Maßnahme der Selbstfürsorge nicht funktioniert, versuche etwas anderes. Selbstfürsorge sollte auf deine Bedürfnisse zugeschnitten sein.

Dies sind die häufigsten Gründe, warum Menschen sich nicht gut um sich selbst kümmern. Es kann schwierig sein, die anfänglichen Hindernisse bei der Selbstfürsorge zu überwinden. Wenn du jedoch erst einmal verstanden hast, was und wie wichtig es ist, wird esdir viel leichter fallen, eine Selbstpflege-Routine einzuhalten.

Du möchtest mehr Tipps zum Thema Selbstfürsorge und dich wirklich mal an die 1. Stelle setzen?

Dann melde dich jetzt an zur 7 Tage Mini-Challenge Selbstfürsorge.

https://www.sandra-rauchenecker.com/selbstfuersorge-7-tage-mini-challenge-anmeldung/

1 Kommentar
  1. Manuela
    Manuela sagte:

    Liebe Sandra du hast das sehr schön beschrieben, konnte fur mich wieder etwas mit nehmen und ja ich freue mich auf die Challenge, bin schon angemeldet

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.